webleads-tracker

Datamatrix

Die zweidimensionale Data Matrix Markierung wird gemeinhin für die direkte Markierung von Werkstücken (Direct Part Marking, DPM) mit maschinenlesbaren 2-D Codes verwendet. Der Hauptzweck der 2D Data Matrix Markierung ist die zuverlässige Identifikation des Werkstücks während seiner gesamten Lebensdauer. Diese Markierung bietet dauerhafte Verfolgbarkeit und Erkennbarkeit und verbessert so die Produktionseffizienz, Qualitätskontrolle und Lagerverwaltung.


Die 2D Data Matrix Markierung erfüllt eine Reihe von industriespezifischen und staatlichen Anforderungen, zum Beispiel IUID (Item Unique Identification) des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums. Der Prozess umfasst die permanente Kennzeichnung mit dem IUID Code, Verifizierung der Lesbarkeit des Codes und das Auslesen und Verarbeiten des Codes während der Herstellung und der Verwendung des Werkstücks.

 

 

  • DataMatrix Klassifikation

DataMatrix ist ein 2D Barcode Symbol mit sehr hoher Datendichte. Data Matrix Symbole liegen in quadratischer oder seltener rechteckiger Form vor. Jeder Punkt eines DataMatrix-Symbols entspricht einem Bit. Dies unterscheidet diese Codes von üblichen Barcodes (Strichcodes), bei denen die Informationen in das Verhältnis der Striche oder deren Abstände zueinander kodiert sind. Gemeinhin entspricht ein schwarzer Punkt in einem DataMatrix-Symbol dem Bit-Wert 1, Data Matrix kann aber auch invertiert (weiß auf schwarz) verwendet werden.

 

 

 

DataMatrix wird zur Speicherung größerer Mengen an Daten vornehmlich in den USA und Europa verwendet. Hauptsächlich findet dies in den Bereichen der direkten Werkstückmarkierung und der Lasermarkierung statt. Dies insbesondere in der Automobil- sowie Luft- und Raumfahrtindustrie und in der Elektronik. Darüber hinaus findet Data Matrix Verwendung in den Bereichen der allgemeinen Logistik, der Verwaltung von Dokumenten, Postdiensten (digitale Briefmarken der Deutschen Post,  Premiumadress Service) und der medizinischen Industrie sowie dem Gesundheitswesen (HIBC).
Seit 2006/2007 verbreitet sich auch die Verwendung des Data Matrix Barcodes im Bereich des  mobilen Marketings, in solchen Anwendungsbereichen bezeichnet man den DataMatrix Barcode auch als SemaCode. In diesem Bereich wird ein Data Matrix Symbol auf Produkte gedruckt oder in deren Umfeld angezeigt, zum Beispiel auf Schau-Displays, in Magazinen und auch auf Webseiten. Ein Nutzer kann nun dieses DataMatrix-Code mit der Kamera seines Mobiltelefons abfotografieren oder scannen und mit einer Decoder-Software lesbar machen. Durch die Dekodierung des Data Matrix Barcode Symbols wird der Benutzer auf Werbe- oder andere auf das Produkt bezogene Seiten und Blogs weitergeleitet.

  • Anwendungsgebiete für Data Matrix

Datamatrix-Markierung mit Nadel- und Lasermarkiersystemen

Der 2D-Datamatrixcode kann sowohl mit Nadelmarkiersystemen als auch mit Lasermarkierern auf Werkstücke aufgebracht werden und erlaubt so eine automatische Datenverarbeitung mit speziellen Lesern und Alhorithmen.

 

Datamatrix und manuell geführte Lesegeräte

SIC Marking bietet für Fälle, in denen kein fest installiertes Kamera- oder Scannersystem zur Verarbeitung der Codes zur Verfügung steht, manuell geführte Lesegeräte an, die zum Beispiel in Werkstätten oder anderen Arbeitsumgebungen die Verarbeitung von Datamatrix-Codes an unterschiedlichen Orten und in allen Positionen ermöglichen.

 

 

Datamatrix und automatisierte Lesevorrichtungen

SIC Marking verfügt über ein "Mark & Check" System, das vollständige Produkterfassung und -Verfolgung ermöglicht. Solche Systeme umfassen sowohl die Lesesysteme selbst, also Kameras oder Scanner, als auch Beleuchtungslösungen zur optimalen Unterstützung der Lesegeräte.

 

 

Datamatrix und verfolgungsanwendungen

Beispiele für bereits umgesetzte Anwendungsfälle.

Menü Fußnote