Gravurtechnik

Gravutechnik

Der Begriff “Gravurtechnik” bezeichnet historisch ein Beschriftungstechnik, bei der Material mittels eines Werkzeugs aus der Oberfläche eines Werkstücks entfernt wird. Hierbei entstehen Späne. Der Begriff der Markierung bezog sich eher auf den Bereich der farblichen Beschriftung, z.B. mit Tintendruckern. In vielen Industriebereichen wird er jedoch mittlerweile als generischer Begriff für die Kennzeichnung durch Verformung von Metall oder Kunststoff akzeptiert. Durch leistungsfähige Techniken wie Ritzmarkierung, Nadelmarkierung und Lasermarkierung haben Markiersysteme gegenüber Gravurgeräten heute große Vorteile. Markiervorgänge sind schneller und produzieren keine Späne und sonstigen Abfälle und erreichen qualitiativ gleichwertige Ergebnisse.