Integrierbarer Beschriftungslaser i103 L-G

Nahtlose Integration

Kleiner Markierkopf und benutzerfreundliche Bedienung

Leistungsstark

Tiefe, schnelle Markierung auf vielen Materialien

Robust und zuverlässig

Hohe Lebenserwartung, wartungsarm, Garantie bis zu 5 Jahren

Flexibel

Alle Markierungsvarianten: alphanumerisch, Logos, Strichcodes, 2D DataMatrix

Präsentation

Integrierbare Systeme

Lasermarkierung

Alphanumerisch

2D-DataMatrix-Code

Strichcode

Logos und Marken

QR-Code Markierung

Beschriftungslaser für Fertigungsanlagen

Der i103L-G Beschriftungslaser ist für den Einbau in industrielle Fertigungsanlagen konzipiert. Das Lasermarkiersystem erstellt qualitativ hervorragende Beschriftungen mit sehr niedrigen Zykluszeiten und kann alle Materialien inklusive Stahl und Titanium-Legierungen beschriften. Es ist auch für Kunststoffe geeignet. Ergänzt wird dieses Lasersystem durch individuelle Gehäusevorrichtungen, die speziell für Ihre Anwendung entworfen und konstruiert werden.

Der Lasermarkierer i103L-G schreibt alphanummerische Zeichen, 1D und 2D Data Matrix Codes, Grafiken und Logos mit einem hohen Maß an Präzision und Kontrast. Die kompakten Abmessungen des Markierkopfes ermöglichen einen einfachen Einbau, und die Ansteuerung erfolgt durch ein SPS-System.

Der Beschriftungslaser ist in zwei Leistungsvarianten verfügbar, 20W und 50W.

MECHANISCH-TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN

Markierfenster:

100x100 (210 x 210 mm optional)

Fokusdistanz:

194 mm

Gewicht Controller:

19 kg

Gewicht Markierkopf:

5 kg

Sicherheit:

Laserschutzklasse 4

Steuerung:

Autonom ohne PC

ELEKTRONISCH-TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN

Der Laser i103LG verwendet den Controller Fiber Unit.

Quelle:

Gepulster Ytterbium Faserlaser

Arbeitsweise:

Pulsierend (20 bis 80kHz)

Wellenlänge:

1064 nm

Optische Faser (Länge):

3m

Durchschnittliche Leistung:

20W oder 50W

Spitzenleistung:

10 kw

Fokussierungshilfe:

Eingebaute Laserpointer

Kühlungssystem:

Ausschließlich luftgekühlt

Software

Das Lasermarkiersystem i103 L-G arbeitet in einem autonomen Modus in Verbindung mit einer CNC-Steuerung. Markierdateien können an einem Windows-PC erstellt und bearbeitet werden, dazu dient die Software SIC Laser Advanced. Einstellungen umfassen z.B. Optimierung der Markierungszeit, Anpassung von Kontrast und Farbe, Änderungen an Geschwindigkeit, Frequenz und Leistung.  

 

KOMMUNIKATION

Advanced Protokoll

Autonomer Modus

Grund-I/O zur Zyklussteuerung

Dateiauswahl über I/O

Optionen

3D-Markierung mit Höhenausgleich

SIC Marking bietet für seine stationären und integrierbaren Lasermarkiersysteme eine 3D-Option an, die einen Höhenausgleich bietet. Der Laserstrahl kann neu fokussiert werden, wodurch eine Markierung auf unterschiedlichen Höhenniveaus ermöglicht wird.

Mit dieser Option ist es möglich, in einem Arbeitsgang Beschriftungen an zwei verschieden weit von der Laserlinse entfernten Stellen durchzuführen. So kann ein Bauteil mit Vertiefungen, Wölbungen, unregelmäßiger Form usw. ohne manuelle Neueinstellung an unterschiedlichen Positionen markiert werden. Der mögliche Höhenausgleich beträgt 80 mm.

Lasermarkierköpfe mit 3D-Höhenausgleich können weiterhin sehr einfach in Produktionsanlagen integriert werden. Unsere Markierköpfe gehören zu den kompaktesten am Markt und benötigen keine Wartung. Die Einstellung der Fokussierung wird durch die Software gesteuert, eine Bewegung des Kopfes ist zur Änderung der Fokussierung nicht notwendig.

Diese Option lässt sich auch leicht nachträglich in bereits vorhandene Lasermarkierköpfe unseres Hauses integrieren.

Integrierter Codeleser

SIC Marking bietet die Möglichkeit, in seinen Lasermarkierköpfen eine hochauflösende Kamera zu platzieren, die Standard-2D Codes erfassen und auswerten kann (DataMatrix, QR Codes). Die Lasermarkierung und das Auslesen der Codes können auf zahlreichen Materialien und bei schwierigen Oberflächen erfolgen.

Die Kamera bewegt sich nicht, wodurch Zeit eingespart und die Produktivität erhöht wird. Sobald der Markierzyklus läuft, wird der 2D-Code gleich nach der Beschriftung ausgelesen, ohne dass eine Bewegung stattfinden muss. Gelesen wird in der Achse der Markierung, es gibt keine Bildverzerrung. Die Kamera liefert das Ergebnis (Codeinhalt und -grad) an eine weiterverabeitende Software zur Auswertung.

 

Automatische Z-Achse, 50-250 mm Fahrweg (für säulenmontierte Systeme)

Die automatische Z-Achse ermöglicht die genaue Ansteuerung der Markierungsposition und Markierungen an verschiedenen Stellen, die sich auf unterschiedlichen Ebenen befinden, innerhalb eines Markiervorgangs. Verschiedene Größen verfügbar.

  • 50-250 mm Z-Achse für die säulenmontierten Nadelmarkiersysteme

Eigenschaften

  •  Robustes Design mit Schrittmotoren und Führungsschraube
  •  Verwendet zwei Industrieführungen
  •  Spezielle Adapterplatte für alle Markierköpfe
  •  Gesteuert durch Karte für 3. Achse
  •  Einzige Kabelverbindung führt zum Controller
  •  Annäherungsgeschwindigkeit: 50 mm / sek.

Vorteile:

  • Werkstückmarkierung auf unterschiedlichen Ebenen innerhalb eines Markiervorgangs
  • Umfahren von Hindernissen während des Markiervorgangs
  • Kann Markierkopf für die Bestückung in Warteposition fahren
  • Kompakt und leicht integrierbar, reduziert Anpassungskosten
  • Bewegungssteuerung erfolgt durch die Markierdatei, wodurch keine separate Steuerung notwendig ist

Absauganlage

Eine Absauganlage filtert Dämpfe und Partikel aus der Luft, die bei der Anwendung von Markierungslasern entstehen. Unsere Absauganlagen werden komplett mit Vorfilterung, einem Submikron-Partikelfilter und Aktivkohlefiltern geliefert.

Vorteile:

  • Entspricht Richtlinien und Gesetzen für Umwelt- und Arbeitsschutz
  • Schützt die Fokuslinse vor Verschmutzen und Verschmieren

Abmessungen: 365x501x740mm.